meinewelt

Gedanken, Ideen, Träume, Erinnerungen einer 41-Jährigen

Wenn mal nichts los ist….

Ein Kommentar

…dann ist so was…

DSC_0002~2

Armer Hase!
Ich hab das erst gar nicht richtig ernst genommen. Eine kleine offene Stelle unter der Nase, kann schon mal vorkommen bei der Hitze. Schmuddeliges Badeweiherwasser. Kein Wunder.
Am Samstag haben wir dann angefangen Zink-Salbe draufzuschmieren weil es sich echt ausgebreitet und ziemlich genässt hat.

Und Montag war ich dann gleich beim Kinderarzt. Habe echt schon mit Hand-Mund-Fuß und so Zeug gerechnet. Der Arzt hat nur einen Mini-Blick drauf geworfen und sofort gewusst was es ist.
Nasen-Bakterien. Die hat erstmal jeder. Und wenn man dann irgendwie zu doll popelt und das in der Nase ein bisschen aufreißt und sich entzündet und dann noch Dreck etc. drankommt, dann „wandert“ das nach draußen und breitet sich richtig aus. Da hilft auch kein Cremen mehr.
Nur noch Antibiotikum. Mindestens zehn Tage. Kein Wasser. Keine Sonne. Zusätzlich eine antibiotische Salbe, damit die juckenden Krusten für B. erträglich bleiben und er sie nicht wieder und wieder aufkratzt…
So ein Scheiß!
Und gestern war es so elend heiß!
Wir haben ihn gestern und heute vom Kindergarten zuhause gelassen, so lange das so offen und nässend war, ist das zu allem Überfluss nämlich auch noch hochinfektiös!

Und so habe ich ihn gestern früh erstmal ganz vorsichtig in der Badewanne abgeduscht, immer drum bemüht, kein Wasser ins Gesicht kommen zu lassen, aber irgendwie mussten ja der Schweiß und die Hitze von ihm runter!

Tagsüber ging´s einigermaßen, obwohl ich schon das Gefühl hatte, dass ihn das Antibiotikum in Verbindung mit dieser Hitze ganz schön fertig gemacht hat. Aber so durfte er halt im kühlen Wohnzimmer fernsehen und sich am Abend mit F., T. und mir mit dem klaren Wasser aus dem Gartenschlauch noch eine kleine Wasserschlacht liefern.

Heute sind die meisten Stellen schon gut verkrustet und er ist wirklich superbrav. Nimmt seine Medizin, lässt sich eincremen und hält sich tapfer ans „Juckverbot“.

Trotzdem ist er glaube ich ziemlich froh, wenn er morgen wieder in den Kindergarten gehen muss. Ich bin kein adäquater Ersatz für seine Jungs-Gang…

Und ich bin froh, wenn das Leben morgen wieder seinen gewohnten Gang nimmt und ich nicht am späten Nachmittag, so wie heute, Arbeitsstunden nachholen muss.

Ansonsten tut die spürbare Abkühlung sogar so eingefleischten Sommer-Fans wie mir tatsächlich richtig gut, alles atmet ein wenig auf und ich vermute, heute Nacht werde wir alle ruhig, zufrieden und annähernd schweißfrei schlafen…

Autor: longing for peace

I lost myself.... Und heute ist der Tag, an dem ich beginnen will, Stück für Stück mich und mein Leben zurück zu gewinnen. Und dazu will ich schreiben...

Ein Kommentar zu “Wenn mal nichts los ist….

  1. Oh man… Das sieht wirklich schlimm aus.

    Gute Besserung wünsche ich dem Kleinen. Und Dir weiterhin gute Nerven.

    Und danke für die Hand unter der Herzfessel 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s