meinewelt

Gedanken, Ideen, Träume, Erinnerungen einer 41-Jährigen

Wie bitte?!?!

Ein Kommentar

Kommt der Arschloch-Kollege (da leidet so gar schon meine Ausdrucksweise!!) heute morgen rein und schleimt rum! Mich hat´s fast vom Stuhl geschmissen vor lauter Schreck!
„Wieso schreibt denn der Kunde in seiner Mail „Ms“ und nicht „Mrs“? Naja, deine Stimme klingt aber auch wirklich schön und jugendlich!“ Bitte???????????

Dieses saublöde Auf und Ab. Nein danke! Soll er seine cholerischen Stimmungsschwankungen wo anders abladen und ausleben, ich hab da keine Lust mehr drauf. Punkt.
Und deshalb habe ich auch überhaupt nicht drauf reagiert bzw. ihn weiter ignoriert. Ist besser für meine Nerven. Und meine Seele. Und überhaupt.

Ich bin weit entfernt von Verständnis oder gar Mitleid (auch, wenn es womöglich mein Karma ruiniert, oder was meinst Du Ada?? :DD), ich hab genug eigene Baustellen, da muss ich mir nicht auch noch die von (solchen) anderen ans Bein binden.

Heute fühle ich mich reichlich angeschlagen und wochenendreif, zum immer noch andauernden Kopfweh kommt auch noch eine unglaubliche Müdigkeit. Der kleine B. hustet auf einmal wieder. Das hatten wir vor ungefähr zehn Tagen schon mal, da hat er eine richtige Horror-Nacht gehabt, der Kinderarzt hat gesagt, dass nix ist außer einem kleinen Infekt – in der nächsten Nacht war wieder alles ok.
Den ganzen Tag über war gestern nichts, beim Einschlafen ist es dann schon losgegangen. Ich meine, das kenne ich ja von mir selber. Kaum liegt man, fängt man auch schon an zu husten.
Jedenfalls haben sämtliche Hustensäfte ihren Dienst versagt und wir haben das arg geschundene Kind in unsere Mitte genommen. Manchmal reicht das ja schon zur Linderung.
Es war ein Debakel. Er ist wirklich kaum zur Ruhe gekommen, immer und immer wieder habe ich ihn aufgesetzt, ihm zu trinken gegeben, ihm gut zugesprochen. Irgendwann (als mein letzter Blick zur Uhr gegangen ist war es 3:20) ist er dann, wenn auch unruhig, eingeschlafen, halb auf mir liegend und mir in einer Tour ins Gesicht hustend.
Aber gut, es gibt halt solche Nächte, ich bin heute Morgen um viertel nach sechs aufgestanden und hab mich erstmal unter die Dusche gestellt.

Seitdem habe ich (zum Glück) ununterbrochen zu tun, hier geht´s gerade zu wie im Taubenschlag… An Büroschlaf ist also nicht zu denken! 😉

Allerdings lichtet sich das Chaos auf meinem Tisch langsam und ich hoffe, dass ich hier gegen 15:30 Uhr wegkomme. Und dann ist einfach nur Wochenende…

Das habe ich mir aber mal sowas von verdient!!!! B)

Autor: longing for peace

I lost myself.... Und heute ist der Tag, an dem ich beginnen will, Stück für Stück mich und mein Leben zurück zu gewinnen. Und dazu will ich schreiben...

Ein Kommentar zu “Wie bitte?!?!

  1. 15:30?

    Dann liest Du hoffentlich noch 🙂

    Nein. Es versaut Dein Karma ganz sicher nicht. Mach Dir da mal keine Sorgen ^^

    Und gegen den Husten empfehle ich nochmal Zwiebelsaft: Einfach ne Zwiebel fein würfeln, in ne Tasse/ kleine Schale tun, Zucker drauf, bis die Würfel fast bedeckt sind, dann stehenlassen mit Tellerchen oben drauf. Sonst stinkert das zu sehr.

    Ein Löffel Saft reicht schon. Schmeckt sehr lecker. Hilft tagsüber beim Abhusten und beruhigt abends. Frag mich nicht, woher die Zwiebel weiß, wann das Kind zu schlafen hat… Doch sie weiß es *grins*

    Gute Besserung dem Lütten und DU ruh Dich morgen gefälligst aus!

    *drücker*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s