meinewelt

Gedanken, Ideen, Träume, Erinnerungen einer 41-Jährigen

So geht es auch! (Freitag, 18. Oktober)

Hinterlasse einen Kommentar

Viertel nach elf und ich habe alles erledigt, was ich mir vorgenommen habe.

Die Nacht hat wirklich gut getan, mit zwei Paracetamol und zwei friedlichen Kinder habe ich ruhig geschlafen und fühle mich heute um Längen besser als gestern – zum Glück.

Nachdem die Männer gegen halb acht das Haus verlassen hatten, habe ich mich erst mal auf den Haushalt gestürzt, nicht übertrieben, das hatte ich ja schon letzte Woche, aber doch so, dass wir das Wochenende in einer ordentlichen, sauberen Wohnung verbringen können.

Ausgiebig geduscht, in aller Ruhe die Haare geföhnt (normalerweise müssen drei, vier Striche mit dem Glätteeisen genügen!), nebenbei überlegt, was ich heute Nachmittag/Abend anziehen will, laut Musik gehört, in Ruhe Kaffee getrunken und zur Krönung bleibt jetzt sogar noch eine halbe Stunde zum Schreiben, bevor ich Baby B. aus dem Kindergarten abhole.

Während der Zwerg schläft, habe ich vielleicht noch ein bisschen Zeit zum Lesen und dazwischen muss ich noch Eier und Apfelmuss besorgen, die Oma will heute Abend Kaiserschmarrn für die Jungs machen…

Um halb drei ist F. abholbereit nach Taekwondo (was für ein Glück, das macht ihm richtig, richtig Spaß!) und dann machen wir uns auf den Weg in die Stadt, die Mädels treffen. Ich freu mich!!

Nur auf Kino hab ich keine Lust, das ist mit so einem blöden Husten eher doof…
Aber in Ruhe Essen gehen und Reden, schön, ich bin fast erleichtert, dass wir wieder einmal die Gelegenheit dazu haben werden!!

Morgen Früh werden wir (möglichst schon bei Ladenöffnung) zum Ikea fahren, F. frühstückt da wahnsinnig gerne, das ist fast eine Art Happening und wir können nebenbei noch nach ein paar Kleinigkeiten schauen. Weihnachten ist in greifbare Nähe gerückt… ich hab schon ein paar Ideen.

Hab ich schon geschrieben, dass ich mit meiner Mutter Anfang November zu „The Boss Hoss“ gehen werde?
Das ist so cool, ich finde die ganz witzig, wäre aber von mir aus nie auf die Idee gekommen, zum Konzert zu gehen. Meine Mutter hat genau an dem Abend Geburtstag, ruft mich neulich an und fragt mich, ob ich Lust hätte, da mit ihr hinzugehen. Klar hab ich! Sie hat gemeint, ihre ganzen Freundinnen möchten lieber zu Howard Capendale oder so, das wäre ihr aber dann doch zu blöd und zu „altmodisch“. „Aber da sind keine Stühle“ hat sie gemeint, echt witzig! Ich freu mich echt!

Zum Wochenende und meiner guten Laune passend:

Autor: longing for peace

I lost myself.... Und heute ist der Tag, an dem ich beginnen will, Stück für Stück mich und mein Leben zurück zu gewinnen. Und dazu will ich schreiben...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s